E10 e.V.
Baureihe
 DEU
Mitgliederbereich:
Der Verein » Chronik

Der Baureihe E10 e.V. blickt auf eine mehr als 10jährige Geschichte zurück. Wir möchten Ihnen hier unsere Entwicklung zum wichtigsten Verein zur Baureihe 110 im deutschsprachigen Raum präsentieren.

01.10.2006
Zwei der späteren Gründungsmitglieder sprechen auf einem ersten Treffen über Möglichkeiten, eine Lok der Baureihe 110 zu erhalten. Zu diesem Zeitpunkt sind noch 240 Loks existent.

18.05.2007
Der Baureihe E10 e.V. wird in Köln gegründet. Vereinsziel ist die Sicherung, Aufarbeitung und Unterhaltung von 115 152–1 (später auch 110 300–1), sowie die Sicherung, Sammlung, Aufarbeitung und Bearbeitung von Dokumenten über die 411 Serienlokomotiven und den 5 Vorserienloks.

19.06.2007
Eintragung ins Vereinsregister der Stadt Köln.

29.06.2007
Durch das Amtsgericht Köln wird dem Baureihe E10 e.V. die Gemeinnützigkeit zugesprochen.

01.08.2007
Kontaktaufnahme mit DB AutoZug über die Übernahme von 115 152–1 als museale Lok. Die Lok wird für den Verein reserviert.

24.08.2007: Kontaktaufnahme mit DB Regio Südwest in Trier über die Übernahme von 110 300–1 als museale Lok.

05.10.2008
115 152–1 hat ihren letzten Einsatz mit dem Transport eines Autozugs von Innsbruck nach Dortmund. Anschließend erfolgen die Überführung nach Berlin in einem Schadwagenzug und die Abstellung in Berlin-Rummelsburg.

21.11.2008
Die zweite Zeitfristverlängerung von 115 152–1 läuft aus.

Mitte 2009
Das Rheinische-Industriebahn-Museum (RIM) in Köln-Nippes wird als Unterstellplatz ausgewählt.

10.03.2010
Die 115 152–1 wird von Berlin nach Köln überführt und im RIM untergebracht.



15.03.2010
Zwischen DB AutoZug und dem Baureihe E10 e.V. wird der Leihstellungsvertrag über 115 152–1 endgültig geschlossen.

04.04.2010
Die Internetseite des Vereins www.e10ev.de mit einem umfangreichen Lokarchiv der Baureihe wird freigeschaltet.

05.04.2010
Erste öffentliche Präsentation der 115 152–1 im RIM.

18.09.2010
Teilnahme an den Feierlichkeiten von 175 Jahre Eisenbahn in Deutschland und 125 Jahre BW Osnabrück.



17.12.2010
110 300–1 legt ihre letzte Fahrt von Trier nach Koblenz zurück und wird dort abgestellt.

21.12.2010
Die zweite Zeitfristverlängerung von 110 300–1 läuft aus.

20.01.2011Zwischen der DB Regio AG und dem Baureihe E10 e.V. wird der Leihstellungsvertrag über 110 300–1 geschlossen.

14.03.2011
Die 110 300–1 wird nach Köln überführt und ebenfalls im RIM unterstellt.



23.03.2011
Metalldiebe brechen im RIM ein und beschädigen einige Schienenfahrzeuge. Die Vereinslokomotiven sind nicht betroffen.

21.05.2011
Mit beiden Lokomotiven nimmt der Baureihe E10 e.V. an dem Frühlingsfest des DB-Museums in Koblenz teil. 110 300–1 wird hier das erste Mal öffentlich präsentiert.

01.05.2012
In Eigenengagement wird die elektrische Bremse der 110 300–1 wieder repariert, die in den letzten Betriebsmonaten defekt war.

27.10.2012
Aufgrund einer anderen Fokussierung ist der Baureihe E10 e.V. gezwungen, seine Loks aus dem RIM abzuziehen. Neuer Standort wird das DB-Museum in Koblenz-Lützel.

08.06.2013
Aus eigener Kraft fahrend nimmt die 115 152–1 an der großen Lokparade des DB-Museums teil.

18.07.2013
110 300–1 kann auf 50 Jahre bei der Deutschen Bahn zurückblicken.

11.07.2014
Der Baureihe E10 e.V. und das DB-Museum beginnen eine Partnerschaft. Dabei werden die zwei Vereinslokomotiven sicher im Gelände des Museums abgestellt, der Verein übernimmt im Gegenzug die Patenschaft für alle Loks der Baureihe E10 im DB-Museum.

30.08.2014
Der erste Vereinsausflug führt die Mitglieder in das Ausbesserungswerk Dessau.

14.06.2015
Die Vereinslok 110 300–1 eröffnet die Lokparade des Sommerfests des DB-Museums, die an diesem Tag unter dem Motto „50 Jahre E03“ steht.

14.07.2015
Beginn der Restauration der Vereinslok 115 152–1. Das Fahrzeug wird eine komplette äußerliche Aufarbeitung mit umfassender Rost-sanierung und Lackierung in orientrot erhalten.

01.08.2015
Mit Unterstützung des DB-Museums in Koblenz-Lützel erhält die Lok 110 300–1 ab Spätsommer 2015 wieder ihr einstmals ozeanblau/ beiges Farbkleid.

24.09.2015
Die Arbeiten zur Umlackierung der 110 300–1 werden abgeschlossen. Auf dem Bahnhofsfest in Bebra erfolgt zwei Tage später die erste öffentliche Präsentation.

18.06.2016
Die Vereinslok 110 152–6 ist fertig orientrot umlackiert und nimmt als 110 152–6 an der Lokparade des Sommerfests des DB-Museums teil. Dieses steht unter dem Motto „60 Jahre Einheitslokomotiven“.



23.07.2016: 110 300–1 und einige Vereinsmitglieder nehmen am Sommerfest des DB-Museums im Bahnhof Nürnberg Hbf teil.



15.10.2016
Zum Jubiläum „60 Jahre Einheitsloks“ veranstaltet das DB-Museum zusammen mit dem Baureihe E10 e.V. einen „Einheitsloktag“, der vom Baureihe E10 e.V. organisiert ist.

04.02.2017
Vor 60 Jahren wird die Vereinslok 110 152–6 von der Deutschen Bundesbahn abgenommen.

17.06.2017
Die Vereinslok 110 152–6 nimmt an der Lokparade des Sommerfests des DB-Museums teil. Dieses steht unter dem Motto „Geburts-tagsfest der Lokomotiven“.


Stand: 16.07.2017 12:08:21
© Baureihe E10 e.V. 2017