E10 e.V.
Baureihe
 DEU
Mitgliederbereich:
Die Baureihe » Lokarchiv » 139 214–1
Lokbild
Die 139 214 kurz vor ihrer Verschrottung in Opladen auf Gleis 7.

 Verschrottet

Kernangaben:
Abnahme:
26.01.1959
Z-Stellung:
20.01.2006
Verschrottung:
18.05.2006
Erreichtes Alter:
47 Jahre, 3 Monate, 23 Tage
Letzte Beheimatung:
Nürnberg Gbf (NNR), seit 20.02.2002
Besitzer:
Railion Deutschland AG
Hersteller:
Krauss-Maffei, 18480
Elektrik:
AEG
Schaltwerk:
N28H
Art der Sifa:
mechanisch
Unterbaureihe:
.1: 101 - 215
Lokkastenform:
Kasten ohne Verschlei?pufferbohlen
Farbe:
verkehrsrot, seit 20.01.1998
Einfachlampen:
ja
Wendezugfähig:
nein
LZB-Ausrüstung:
nein
AK-Vorbereitung:
ja
Doppeltraktionsfähig:
nein
Stand: 27.03.2013 20:30:15 Zum Lokarchiv Lok aufrufen  


Lebenslauf (19 Ereignisse):
DatumEreignisBeschreibung
26.01.1959 Abnahme als E10 214 in stahlblau
Beheimatung Frankfurt (Main) (FF)
31.12.1971 Revision E2.0, Opladen (KOPLX)
29.05.1983 Beheimatung Stuttgart-Rosenstein (TS)
04.06.1984 Beheimatung Frankfurt (Main) (FF)
15.11.1985 Revision E3.0, M?nchen-Freimann (MF)
Umlackierung ozeanblau/beige
19.02.1990 Revision E2.4, M?nchen-Freimann (MF)
17.01.1995 Beheimatung M?nchen (MH)
Umbau Lokkasten der 110 214 wird auf Drehgestelle einer 140er gesetzt
Umzeichnung Aus 110 214-4 wird 139 214-1
20.01.1998 Revision E3.0, Cottbus (BSCX)
Umlackierung verkehrsrot
20.02.2002 Beheimatung Nürnberg Gbf (NNR)
17.01.2006 Einsatz Letzte Leistung: Güterzug von Wanne-Eickel nach Seelze
20.01.2006 Z-Stellung Ablauf der Revision (Fristablauf)
11.05.2006 Sonstiges Überführung zum Verwertungsunternehmen
15.05.2006 Ausmusterung Ablauf der Revision (Fristablauf)
18.05.2006 Verschrottung Fa. Bender, Leverkusen-Opladen


Bilder (3 Dateien):

Portrait
Aus der 110 214 entstand im Januar 1995 die 139 214, fotografiert am 12.1.2000 in München Hbf.
12.01.2000, © Martin Rese (2304 Aufrufe)
Die 139 214 kurz vor ihrer Verschrottung in Opladen auf Gleis 7.
12.05.2006, © Matze½ (3155 Aufrufe)
Sonstiges
"Eingerahmt" präsentiert sich die 139 214 am 10.9.2004 im Bw Osnabrück.
10.09.2004, © Martin Rese (2279 Aufrufe)



© Baureihe E10 e.V. 2017